Dienstag, 18. September 2012

Confit

Verdura el mauro - Confit

Zutaten:
1 grüne Paprika
200 g frische Champignons
1 Frühlingszwiebel
1 EL Sommerkräuter-Gewürzsalz
1 EL getrockneten und gerebbelten Oregano
6 Umdrehungen groben Pfeffer aus der Mühle
2 EL Puderzucker oder dünnflüssigen Honig
1 Knoblauchknolle
2 Zitronen
ca. 2 EL Olivenöl
5 Zweige Rosmarin
5 Zweige Thymian (Teufels-Thymian)
10 Blätter Salbei
1 Zweig Lavendel
1 cm geriebenen Ingwer





Die ungeschälten Tomaten und die Zucchini in gabelgroße Stücke schneiden (Kirschtomaten würde ich als ganze Früchte) auf einem leicht eingeölten Backblech verteilen, die geputzen Champignons und die Paprika ebenfalls in gabelgroße Stücke, die Frühlingsszwiebel in Scheiben schneiden und mit dem Kräutergewürzsalz (Sommerkräuter und die Blütenblätter einer Duftrose mit Fleur de Sel oder Guérande) salzen, aus der Gewürzmühle pfeffern, mit dem Puderzucker überstreuen, zusätzlich mit den frischen Thymian- und Rosmarinzweigen, Lavendelzweig und Salbeiblätter, Oregano und den Knoblauchzehen belegen und mit etwas Olivenöl und dem Zitronensaft beträufeln und  und das Backblech in den auf 100 Grad vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 1 Stunde bei 100 Grad (Umluft) lassen. Im Backofen abkühlen lassen und dann in saubere Twist-Off-Gläser füllen und verschließen.

Die verschlossenen Twist-Off-Gläser halten sich ca. 14 Tage gekühlt im Kühlschrank. Längere Haltbarkeit erzielt man/frau: Die Gläser in einen Dampfdrucktopf mit Locheinsatz und 2 Becher Wasser geben. Den Topf verschließen und auf höchster Stufe erhitzen. Die Hitzequelle ca. 4 Minuten belassen und dann den Topf auf der ausgeschalteten Hitzequelle abkühlen lassen.






Wenn der Dampfdrucktopf abgekühlt ist: öffnen und die Gläser herausnehmen. Wenn der Twist-Off-Deckel sich nach innen wölbt (erst im kalten Zustand) sind die Gläser verschlossen und können gereinigt und mit Etiketten versehen gelagert oder verschenkt werden. Im Winter ist dieses Confit eine leckere Grundlage für eine Sauce mit gebratenem Hackfleisch für Pasta.


Seit ich zum ersten Mal dieses Rezept gemacht habe, kann mich eine Tomaten- und/oder Zucchinischwemme nicht mehr erschrecken. Im Backofen confierte Tomaten (und Zucchini) schmecken wunderbar aromatisch und sind vor allem vielseitig ohne Ende. Wenn es  mal schnell gehen muss, einfach kurz mit frisch gekochter Pasta mischen oder als Pizzabelag und Beilage zu Fleisch oder Fisch: einfach, praktisch und gut! Vor allem: nach eigenem Gusto bereits gewürzt!

Tipp: das Confit schmeckt frisch vom Blech wunderbar zu frisch gebackenem Bauernbrot.