Donnerstag, 26. November 2015

Tuffeltje - Kartoffel-Dinkel-Brot

Tuffeltje - ein Kartoffel-Dinkel-Brot mit Vollkornanteil
 für den Bread Baking Day im November 2015

Tuffeltje  - Pan Harina integral de espelta y patatas

   


Tuffeltje  - Kartoffel-Dinkelbrot


Bread Baking Day 78

Anschnitt am frühen Sonntagmorgen
hosted by Dagmar's brotecke           

Der Ausrichterin vielen Dank! 

Gewünscht ist ein Brot mit Kartoffel-Anteil. Die Kartoffeln machen das Brot herzhaft und geben zusätzliche Feuchtigkeit in die Krume. Dadurch bleibt das Brot auch am nächsten Tag noch saftig und lecker.

Zutaten:

Vorteig:
100 g Dinkelmehl
100 g Wasser
0,1 g frische Hefe

Dinkel-Sauerteig
 20 g Dinkel-Anstellsauer
120 g Dinkelmehl
120 g Wasser

Quellstück:
50 g getrockneter Brotknust
80 g Wasser


Hauptteig:
Vorteig, Dinkel-Sauerteig und Quellstück
150 g gekochte Bio-Pellkartoffeln mit Schale
70 g Roggen (Korn)
150 g Dinkel (Korn)
200 g Dinkelmehl
130 g Wasser
8 g frische Hefe und 1 Prise Zucker (als Futter für die Hefe)
15 g Salz
10 g zimmerwarme Butter
1 TL (schwach gehäuft) Brotgewürz (eigene Herstellung)


Zubereitung:

  •    1. Am Vorbereitungstag:
        Vorteig: Getreide  im TM 31:
        30 sec/ Stufe 10 fein mahlen,
        anschließend 5 min warten bevor der Deckel geöffnet wird;
        in einer Schüssel vermischen, abdecken und

  •     Quellstück: Brot-Knust-Würfel mahlen:
        20 sec/Stufe 10 fein mahlen
        wieder 5 min warten, in eine Schüssel umfüllen
        und mit dem Wasser verrühren;
  •     Dinkel-Sauerteig:
        Die Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen.
        Alle drei Schüssel abdecken und zimmerwarm 20 Stunden beiseite stellen.
  •    2. Am Backtag:   
       Eine Wärmflasche mit heißem Wasser befüllen und damit dein Bett samt
       Bettzeug erwärmen.
      
    70 g Roggen (Korn) und
    150 g Dinkel (Korn) in den TM geben:
       30 sec/Stufe 10 mahlen, 5 min warten, kurz umfüllen.
    Kartoffeln einfüllen:
       5 sec/Stufe 5 zerkleinern,
  •    Mahlgut, Mehl, Salz und Brotgewürz zugeben8 min/Teigknetstufe kneten.
       In eine abdeckbaren Schüssel füllen und 1,5 Stunden (warm) gehen lassen.
       Die Schüssel in ein Frottee-Handtuch einschlagen und in das erwärmte Bett
       stellen und mit dem Bettzeug einhüllen.
  •    Den Backofen mit dem guseisernen Topf vorheizen (250°).
       Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rundformen und mit dem Schluss nach oben
       in eine geölte Schüssel geben und 45 min warm ruhen lassen.   (Ich habe die Schüssel in einen Tortenbehälter gegeben und wieder in das
       warme
    Bett zurückgestellt.
  •    Den Teigling vorsichtig in den heißen Topf gleiten lassen, mit einem
       scharfen (bei mir Tomaten-) -Messer einschneiden.
  •    bei 250°, nach 10 Minuten fallend auf 230° ca. 55-60 Minuten im Topf backen.   Den Topf vorsichtig aus dem Backofen holen (Topflappen!) und das Brot 
       herausholen, das Brot wieder in den Backofen geben und weitere 10-15 min
       backen.
     Ein herzhaftes Brot, leicht in der Herstellung und wunderbar für alle Arten von Aufstrich: von süß (Honig oder Marmeladen) und herzhaft mit Käse und Schinken- /Wurst-Auflagen oder einfach nur pur gute Butter. Ostfriesen mögen es nur mit Butter bestrichen und mit Zucker bestreut.
    Mein Brot war gegen 17:30 Uhr fertig gebacken und kühlte auf einem Kuchengitter aus. Ich habe ein sauberes Baumwolltuch darüber gelegt. Am nächsten Morgen gegen 07:00 Uhr habe ich es angeschnitten und es hatte genau die Kruste und Krume, die ich mir gewünscht habe.
Das gab ein gutes Frühstück,
der Rest wurde für spätere Tage eingefroren


BreadBakingDay