Montag, 20. Mai 2013

Meadows y sal de hierbas con hierbas tiernas primero - Wiesen-Kräuter-Salz mit ersten zarten Frühlingskräutern


Nachgemacht und für lecker erklärt: 
Wiesen-Kräuter mit Gros Sel de Guérande






Zutaten:

zum Trocknen ausgelegt
ein wenig Gundermann
viel Schafsgarbe (riecht getrocknet sehr aromatisch)
Spitzwegerich
Giersch
Löwenzahn
wilden Schnittlauch mit Blütenknospen
Johannisbeerblätter

Gross Sel de Guérande



getrocknet und von Hand gerebbelt


Zubereitung:

Die Kräuter im nicht gedüngten Garten oder auf nicht gedüngten Wiesen- /Feldrändern sammeln und gut waschen. Auf einem Tuch vortrocknen, danach im kurz angeheizten und wieder ausgestellten Backofen auf einem Backblech trocknen. Ich habe den sowieso geheizten Kaminofen (Back-Fach) genutzt. 





Am nächsten Tag zerreiben und die Stiele eventuell mit dem Messer kleinschneiden. Die Wiesen-Kräuter abwiegen und (3 Teile Salz auf 1 Teil Kräuter) mit Salz vermengen und eventuell in einem Häcksler/Mixer/TM  klein häckseln.



Hübsch verpacken, etikettieren und als willkommenes Mitbringsel verschenken oder selbst verbrauchen.





Das Salz passt gut zu Fisch, Geflügel und frischen Salaten.