Sonntag, 18. August 2013

Krintstutje - mit und ohne TM

Diese Brötchen werden zu Sünnerklaas (Nikolaustag) als kleine Stutenkerle gebacken. Die Rosinen werden dann als Augen und Knöpfe eingedrückt und die kleinen Kerle erhalten eine weiße Keramikpfeife, die mitgebacken wird.


Zutaten:

500 g Dinkelmehl
1 Würfel    Hefe
60 g Zucker
200 ml Milch
2 Eier
125 g Butter
½ TL Salz (ca. 10 g)
½ TL Kardamom
200 g Korinthen oder wer sie nicht mag: Rosinen
Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone




optional:
evtl. Orangeat und Zitronat (1-2 EL)

zusätzlich:
1 Eiklar


Zubereitung:

Die Hefe (auch tiefgefrorene Hefe) mit der Milch  und dem Zucker 30 sec./37°/Stufe 4 rühren. Die restlichen Zutaten (bis auf die Korinthen) zufügen und 2 min/Teigknetstufe kneten. Korinthen zufügen und nochmals 1 min/linksherum/Teigknetstufe kneten.



Den Teig im Mixtopf für 30 min. gehen lassen.





Einige Male die Turbotaste drücken, den TM kurz linksherum laufen lassen, dann formt sich eine Teigkugel und den Mixtopf kopfüber auf eine bemehlte Arbeitsfläche stellen. Evtl. das Messer von Hand drehen und der Teig rutscht heraus. Den Hefeteig kurz kneten und in 16 Bällchen formen, diese falten und schleifen  und auf einem gefetteten Backblech (großer Abstand) mit einer Klarsichtfolie bedeckt ca. 30 Minuten zimmerwarm gehen lassen.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Ein Eiklar verkleppern und die Brötchen damit bestreichen. Im Backofen bei 180° Umluft (Gas Stufe 3) ca. 15-20 Minuten goldgelb backen.







Eine Version für die Zubereitung ohne TM findet Ihr hier:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und gut mit den trockenen Zutaten mischen. Eine kleine Mulde hineindrücken und etwas Milch eingießen. Die Hefe hineinbröckeln und mit etwas von der Mehlmischung bedecken. Nach ca. 15 Minuten die Milch-Hefe-Mischung nach und nach verrühren und die restliche Milch, Butter, Eier, Salz, Zitronenschale und Kardamom zufügen. Die Zutaten in etwa 5 Minuten mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Kurz vor Ende der Knetzeit die Rosinen und nach Belieben Orangeat und Zitronat zufügen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen deutlich vergrößert hat.

Den Teig mit Mehl bestäuben und auf einem Backbrett gut durchkneten. In 16 Portionen teilen und daraus runde Brötchen formen. Die Brötchen mit großem Abstand auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie deutlich größer sind. Das Eiklar verquirlen und die Brötchen damit bestreichen. Das Backblech in den Ofen schieben und die Brötchen in 15 - 20 Minuten bei 180° Umluft (Gas Stufe 3) goldgelb backen.










Ostfriesen essen die Brötchen gerne mit Butter bestrichen, Käse belegt und Erdbeer- oder Johannesbeermarmelade.