Mittwoch, 21. August 2013

Agnolotti mit Pilz-Sauce und eingepacktem Filet

Agnolotti mit Pilz-Sauce und Filet im Blätterteig
Agnolotti sind gefüllte Teigtaschen, die aus Teig-Quadraten 8x8 cm großen Teigstücken mit einer leckeren Füllung geformt werden. Durch die Faltung vertragen  Agnolotti viel Sauce.



Zutaten:


Nudelteig:                                   

250 g Mehl                                                  
2 Volleier                                                  
1 Msp Salz                                                  
                                                                   
1 Eiklar (verkleppert)                                

Füllung:

2 EL geriebenen Manchego
2 EL Frischkäse
2 TL frische gehackte Gartenkräuter oder TK italienische Kräuter
1 Knoblauchzehe (durchgepresst)
Salz und Pfeffer

Zubereitung:


Das Mehl mit dem Salz vermischen und ein Häufchen auf dem Tisch machen. In der Mitte eine Kuhle formen und die Eier hinein geben. Die Eier verkleppern und mit der Mehlmischung vermischen und nur kurz kneten und zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten in den TM geben und kurz (ca. 8 sec./Stufe 2) vermischen.

Die Agnolotti formen:




1. Den Teig ausrollen und mit einem Messer den Teig in Vierecke ( 8x8 cm) schneiden.


2. Mit einem TL die Füllung in die Mitte der Quadrate geben und mit einem Pinsel das verklepperte Eiklar auf die Ränder pinseln.

3. Die Nudel-Vierecke von einer Ecke diagonal zum gegenüber  liegenden Eck zum Dreieck formen und die Ränder verschließen.

4. Anschließend die lange Seite nach unten halten und die Spitze (oben) nach vorne fallen lassen. Die beiden nach außen zeigenden Spitzen nach vorne ziehen und miteinander verbinden. Auf einer leicht bemehlten oder mit Gries ausgestreuten Unterlage ablegen.






Auf dem Bild hatte ich das Mehl auf dem Teller vergessen und es war leicht problematisch, die Agnolotti unversehrt in das siedende Salzwasser zu befördern.


5. TIPP: Höchstens drei Agnolotti auf einmal formen, sonst ist das aufgepinselte Eiklar angetrocknet.

Dazu ein gebratenes Filet in Blätterteig einwickeln und ca. 18 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° backen.

Die Agnolotti in reichlich siedendem Salzwasser garen (der Nudelteig ist mehrfach gefaltet ist, darum ist die Garzeit etwas länger) und mit viel Sauce aus Geflügelfond mit Salbei oder Thymian und gebratenen Pilzen anrichten. Ein Pino Grigio rundet das Mahl ab.

Agnolotti mit Pilzsauce und Filet-Päckchen

Agnolotti sind sozusagen große Tortellini. Die Herstellung ist die gleiche. Auf YouTube habe ich eine ähnliche Herstellung für Tortellini gefunden.

Guten Appetit.