Montag, 15. Dezember 2014

Pott-Brot - Kartoffelbrot aus der Cocotte

Kartoffelbrot (No-Knead-Bread)  aus dem Topf

Zutaten:

200 g aufgefrischten Sauerteig
400 g Dinkelmehl
200 g gekochte und zerdrückte Pellkartoffeln 
325 g/ml Wasser (ca.-Menge)
2 TL Rübensirup
17 g Hefe
12 g Salz (wer es herzhafter mag, bitte etwas mehr Salz verwenden)


1 TL (schwach gehäuft) Brotgewürz (eigene Herstellung)

Zubereitung:

1. Wasser, Hefe, Rübensirup in einer Schüssel mischen.
    Alle restlichen Zutaten von Hand (in einer Schüssel mit einem Teigschaber) 
    miteinander vermengen.
    40 Minuten bei Raumtemperatur (18-20°C) ruhen lassen. 
    Dabei alle 10 Minuten strecken und falten (Teigschaber = viermal).



2. 1 Stunde gehen lassen, nochmals strecken und falten.
3. Backofen auf 250° vorheizen.
4. Den Teig auf der Arbeitsplatte schonend rund wirken und mit einem 
    angefeuchteten Backpapier in den kalten und geölten gusseisernen Topf geben: 
    mit Topfdeckel in den vorgeheizten Backofen geben.


... im Topf in Backpapier

 

    Bei 250°C für 10 Minuten, dann fallend auf 230°C mit Deckel 40 min backen;
    Deckel entfernen, mit Wasser besprühen und weitere 10 Minuten knusprig backen.



Anmerkung:
Die Kartoffeln saugen unterschiedlich viel Wasser auf. Meine eher mehligen Kartoffeln nehmen viel Wasser auf. Eventuell mit weniger Wasser die Hefe anrühren und erst später schubweise den Rest zufügen. Sollte der Teig zu weich sein: bei jedem Strecken und Falten etwas Mehl darüberstreuen und einarbeiten. 

Wir essen ein wenig salzarm, wer ein herzhafteres Brot wünscht möge bitte die Salzmenge erhöhen.