Mittwoch, 11. Februar 2015

Gartenkräuter-Salz-Paste




In meinem Garten waren noch verschiedene Kräuter und einige Mini-Knollensellerie auf der Kräuterschnecke und mussten vor dem kommenden Frost gerettet werden.
Mini-Knollensellerie waren da, weil ich Knollensellerie gekauft hatte und zuhause in den Einkäufen meines GöGa einen zweiten vorfand. Zur besseren Haltbarkeit hatte ich einen auf meiner Kräuterschnecke eingepflanzt und er trieb wunderbares Grün aus. Ich konnte das Grün den ganzen Herbst ernten. Allerdings hatte der Sellerie "gekindelt" und die ursprüngliche Pflanze war ... weg. Die Kindel wurden nun in der Paste mit verwertet.

Kräuterschnecke im Frühjahr

obere Terrasse












Zutaten:

190 g gemischte Gartenkräuter
         (6 Mini-Selleriepflanzen mit grünem Laub ,
         Thymian, Rosmarin, Salbei, Pimpernelle und
         Olivenkraut)
110 g Salz
70 g Olivenöl
ca. 1 EL Olivenöl zum Bedecken der Paste


Zubereitung:

Kräuter und Sellerie putzen und waschen, grob zerkleinern.
in den Mixtopf mit Salz und Olivenöl geben, ein Papiertuch zwischen Topf und Deckel klemmen: 10 sec/ Stufe 8 zerkleinern. Deckel öffnen und die Masse mit dem Schaber herunterschieben.

Diese Prozedur 30 sec/Stufe 6 zweimal wiederholen.

In Twist-Off-Gläschen füllen, Olivenöl darüber geben und im Kühlschrank aufbewahren.
Vorsichtig dosieren!
Herstellung: 01. Dezember 14,
Foto 20. Januar 15: die Farbe gefällt

TIPP:
Anschließend ein Süppchen oder ein Gulasch kochen, dann werden alle Reste (auch die im Deckel aus der  Dichtungsfuge herunter-"geschwitzt") genutzt.



Anwendung:
-  als Salatsauce:
   1 gehäufter TL mit
   2 EL Olivenöl und
   1 EL Apfelessig (oder anderer Essig),
   Zucker oder Honig nach Geschmack miteinander vermischen

- als leckere Deko mit Geschmack auf einem Creme-Süppchen:
   1/2 TL mit 1 TL Olivenöl oder anderem Öl vermischt auf einem
   Teller Suppe oder Brühe anrichten und mit dem Öl beträufeln
 
Blüte der Frühlingszwiebel mit Besuch