Sonntag, 1. März 2015

Vollkorn-Krusti




Volles Korn ...


... ich werde wieder vermehrt das volle Korn verarbeiten. Vollkornbrote sind nicht nur lecker sondern auch gesund. Im TM ist es eine einfache Sache. Sicherlich werden jetzt die Verfechter von Steinmühlen aufschreien. Ich habe meine Mühle mit steinernen Mühlsteinen vor einigen Monaten meiner Tochter mitgegeben.

Zutaten:

520 g Wasser
½ Würfel Hefe
180 g Dinkelkorn
180 g Sechskorn
40 g Dinkelmehl, 630
350 g Roggenmehl, 1150
1 geh. TL Backmalz
90 g Sauerteig (eigene Zucht)
3 geh. TL Salz (ca. 19-20 g)
1 TL Brotgewürz (selbstgemacht)
1 TL Zucker

Zubereitung:

1. Korn einwiegen: 25 sec/Stufe 10 mahlen.
    Wasser,  Hefe und Zucker in den Mixtopf zufügen: 3 min/37°/Stufe 1.
2. Die restlichen Zutaten zufügen und 3 min/Teigstufe kneten.
    30 Minuten im Topf gehen lassen und 2 min/Teigknetstufe kneten.
    (Jede "Kornernte" nimmt unterschiedlich viel Wasser auf: evtl. etwas nachgeben)


3. Den Teig aus dem Mixtopf auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben,
    Mixtopf 2-3 mal/ leer/Turbo schleudern und die Teigreste herausnehmen.
4. Nun teilen und zu zwei Brotlaiben verarbeiten, in den kleinen Ultra und/oder
    Jenaer-Glas-Topf oder einen großen Brotlaib in einen gusseisernen Topf geben,
    mit Mehl bestäuben und einschneiden.














5. Das Brot mit geschlossenem Deckel eine Stunde gehen
    lassen und dann in den kalten Backofen geben und auf
    250°/40 min im Topf backen.

    Den Deckel entfernen und 10 Minuten im
    ausgestellten Ofen ruhen lassen..

am Folgetag zum Frühstück angeschnitten


Backtag-Fotos