Sonntag, 17. Mai 2015

Eier wachsweich kochen - Ostfriesen-Humor

Die Garzeit hängt wahrscheinlich davon ab wieweit man "über dem Meeresspiegel" kocht, das habe ich gelesen. Der Siedepunkt ist für Wasser hängt von der Höhe über dem Meeresspiegel ab. In der Toskana werden die Frühstückseier 5 Minuten gekocht, hier geht das gar nicht. Ostfriesland liegt sehr nah am Meeresspiegel: 

Tiefster Punkt: Freepsum      : - 3,54 Meter (unter) NN 
Aurich                                      : Knapp über dem Meeresspiegel. 
                                                                  Bei einer Wahnsinns-Sturmflut  
                                                                  wäre Schluss mit Lustig.
Aurich, Hoher Berg (Eierberge)  : + 23,30 m NN
Ihlowerfehn                              :  unwesentlich über dem Meeresspiegel
Ihlowerfehn, Lüchtenbargen      : + 1,96 m NN
Ihlowerfehn, Königsbargen        : + 0,96 m NN
Leer, Plytenberg                       : + 12,00 m NN

Kleine Kunde:
Es gab früher einmal zwei Riesen-Fräulein, die auf den ostfriesischen Inseln Baltrum und Juist Fangen spielten. Die eine lief über das Watt gen Süden und die andere lief über Ostfriesland Richtung den Fluß Ems. Das Riesen-Fräulein, das über das Watt lief verlor aus seiner Schürze Sand und der formte die Deiche entlang der Ems. Das andere Riesen-Fräulein lief mit Riesen-Sprüngen über Aurich und Ihlowerfehn weiter. Es verlor dabei auch Sand aus der Schürze. Dieser Sand formte die Sandberge Hoher Berg (Eierberge bei Aurich-Sandhorst) Lüchtenbargen und Königsbargen in Ihlow und an der Ems trafen sie sich wieder und freuten sich. Dabei machte ein Riesen-Fräulein einen großen Satz und verlor eine Menge an Sand: den Plytenberg in Leer. 

Die Eierberge sind in einem Waldgebiet und haben ihren Namen von der Tradition, Ostern die Eier hinunter zu trollern. Die anderen "Berge" sind bebaut, der Plytenberg sogar mit einer Kirche und einem kleinen Stadtteil. Die beiden Ihlower Anhöhen sind mit Gehöften und Wohnhäusern bebaut. 

Boden in Ihlow

Gley-Podsol-Böden in Simonswolde, 
nördlich davon vereinzelt auch Plaggenesch 
unterlagert von Pseudogley-Braunerde.
Der gelbe Sand wird gerne ausgebaggert und
zum Pflastern verwendet.
Graf Ulrich ,
Namensgeber für z.B. die beiden
von ihm gegründeten Gymnasien

Mühle Berta in Ihlowerfehn  


















Meine Küche (+ 0,96 m NN):
Ich koche meine Eier so:
1. Topf mit kaltem Wasser aufstellen. 
2. Sofort die Eier anpieksen und hineinlegen.
3. Die Herdplatte anschalten und
4. wenn das Wasser kocht: 3 Minuten.




Meine Nachbarn schräg gegenüber (- 0,54 m NN) müssen danach ihre Eier etwas länger kochen lassen.

Anmerkungen: 
Ich habe verschiedene Suchmaschinen zu Hilfe genommen. Es waren unter anderem: Wikipedia, Autospur.de, stupidedia.de, SAGEN.at