Dienstag, 16. Mai 2017

Versuch - LM trocknen, pulverisieren, mit auf die Reise nehmen und wieder aufwecken




Erklärung: 

Damit ich LM im Handgepäck im Flieger mitnehmen kann:

ich habe den nachstehenden Versuch wider allen Gefühlen und besseren Wissens gestartet, aber vielleicht ist die getrocknete Version für mein Urlaubs-Brot lecker.

Wenn es nichts taugt, werde ich den Beitrag nicht löschen sondern für evtl. Nachahmer als Misserfolg stehen lassenhat sich aber gelohnt, es hat funktioniert! 

Alles hier notiert:

Sonntag:

1. LM auffrischen, 200 g entnehmen,
   den Rest im sauberen, geölten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.
2. die abgeteilten 200 g auf einer sauberen Unterlagen ausbreiten und mit einer
    Gabel viele kleine Löcher stechen um die Oberfläche zu vergrößern,
    -  2-3 Stunden später: mit einem Teigspatel in viele kleine Scheiben trennen,
    -  2-3 Stunden später: mit dem Teigspatel wenden und weiter trocknen lassen;

Montag: morgens und abends wenden;

Dienstag:

3. Die LM-Scheiben im TM 15 sec/Stufe 10 pulverisieren, 5 min warten, kontrollieren und
    weitere 10 sec/Stufe 10 pulverisieren. Es riecht frisch säuerlich und lecker.



pulverisierter LM


4. In der Zwischenzeit: Behälter (unter 100 g/ml) sterilisieren und kopfüber
    austrocknen lassen;

5. Wiegen (bei mir 130 g) und in den trocknen Behälter umfüllen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Der Rest des Tests wird erst am Urlaubsort weiter geführt:

Am Urlaubsort werde ich
am 1. Tag im Verhältnis 2 Trockenteile / 1 Teil frisches Wasser den LM "aufwecken".
Am 2. Tag wird der LM gefüttert, dann werde ich sehen, ob mein LM so die Reise überlebt
hat und mir vor Ort zu leckeren Broten verhilft.

Mal sehen, ob es klappt. Zumindest ist der trockene LM ein Geschmacksgeber.

Gleichzeitig werde ich mir 100 g LM in einer Frischhaltefolie verpackt mitnehmen,
vielleicht darf ich das ja behalten. Ich befürchte, da es eine Konsistenz wie Knete hat werde ich das wohl im Sicherheitsbereich "opfern" müssen.

Zum getrockneten LM:
Der fertige LM wurde von mir unbeschadet in Frischhaltefolie eingehüllt und in einer Plastikdose mitgenommen und von dem Sicherheitsdienst am Flughafen Amsterdam nicht beanstandet. Er wurde in einem Paderborner-Brot verbacken.

Der getrocknete LM wurde schon nach dem ersten Füttern aktiv und konnte bereits einen Tag später verarbeitet werden. Ich habe ihn schon nach vier Tagen zum Osterkranz verbacken können. 

Fazit: 
Ich hatte einen schnell zu aktivierenden LM an meinem Urlaubsort. 
Glaubt mir sicher keiner, hihi!