Sonntag, 30. Dezember 2012

Lemonia - Derivativo - Abwandlung von Lemonia

Lemonia ist ein mittelalterliches Gericht und interessierte mich, da ich herrliche Orangen zur Verfügung hatte: hier also eine Abwandlung




Zutaten:


2 Hähnchenbrustfilets
(optinal: 6 Garnelen)
150g Mandeln
½l Fleischbouillon
2 mittelgroße Zwiebeln
60g fetter Speck
Saft von 1 Orange
1TL scharfes Gewürz 
(60g Pfeffer, 60g langer Pfeffer, 4g Nelken, 2g Muskatnuß)
Salz

dazu: 5 Möhren, gestiftelt und geschmort (mit Knoblauch-Ingwer-Stock gewürzt)

Zubereitung:

Die Mandeln schälen und zerkleinern und mit der Bouillon eine Mandelmilch zubereiten 
Das Huhn ausnehmen, säubern und in Stücke zerschneiden.
Den Speck in Scheiben schneiden und in einem Schmortopf auslassen. Die Hähnchenbrüste mit den Zwiebeln dazu geben und anbraten, bis sie goldbraun sind. Mit Salz und den Gewürzen überstreuen und die Mandelmilch dazugeben. Das Ganze aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze etwa 30 bis 40 Minuten köcheln lassen.
Wenn das Hähnchen gar ist, abschmecken und den Orangensaft zugeben. Ein- oder zweimal aufkochen lassen, dann servieren. Wenn man die Sauce etwas dicker wünscht, kann man etwas weniger Mandelmilch verwenden.

Anmerkungen:

- Ich habe zusätzlich 6 Garnelen und ein Rehrückenfilet zugefügt.
- Das Möhrengemüse dazu war eine frische Ergänzung.
- Das scharfe Gewürz ist eine "Fertigmischung", die man mit angegebene Mengen vorher zubereiten und immer wieder verwenden kann.