Donnerstag, 16. Oktober 2014

Di-Ro -Zöpfli und -Brot

Anlässlich des World Bread Day 2014 habe ich uns - mit Hilfe des TM 31 - ein Zöpfli und ein Brot aus Dinkel und Roggen gebacken. 





Zutaten:

250 g Roggenmehl
400 g Dinkelmehl
100 g Dinkel-Sauerteig (zimmerwarm und aufgefrischt)
440 g Wasser
1 TL Brotgewürz
1 kleine getrocknete Brotkante  (erste bzw. letzte Scheibe eines Brotlaibs)
13 g Salz
½  Würfel Frischhefe (direkt aus der Tiefkühlung)
1 TL Rübensirup oder Honig



Zubereitung:

1. Brotkante (in Würfel geschnitten) im TM:  10 sec/Stufe 10 pulverisieren.
    Wasser, Rübensirup/Honig und Hefe zufügen: 2 min/37°/Stufe 1-2 rühren;
2. Restliche Zutaten zufügen und 2:30 min/Teigknetstufe durchkneten.
3. Umfüllen in eine Schüssel mit Deckel und 90 min zugedeckt gehen lassen.
4. Strecken und falten, wirken und in ein Gärkörbchen (mit Maisstärke ausgepudert)
    legen: 60 min gehen lassen.
5. Den Ofen auf 275° vorheizen. 
    Teigling auf den mit vorgeheizten Pizza-Backstein geben, einschneiden und schwaden. 
    Die Temperatur auf 210° reduzieren und das Brot insgesamt 60-65 Minuten backen. 
    Das Zöpfli war nach ca. 35 min fertig gebacken.


Da mir der Teig für mein Gärkörbchen zu viel wurde habe ich kurzerhand einen Teil abgetrennt und ein Zöpfli gebacken.




Ein Foto vom Anschnitt wird morgen angefügt. 
Ich werde das Brot zum Frühstück anschneiden.









Dies ist mein erster Beitrag zum World Bread Day Announcing 2014 . 

Unsere Familie isst nur noch selbst gebackenes Brot. In Zukunft will ich mich mehr auf die Kraft des vollen Kornes legen und das Korn direkt zum Backen mahlen.