Freitag, 16. Januar 2015

Orangen Curd

Orangen Curd einfach nur als Aufstrich
oder zum Veredeln für Quark oder Joghurt
oder als Auflage für Küchlein

Zutaten: 

3 Eigelb
2 unbehandelte Orangen (Schale und Saft)
70 g Zucker
100 g Butter

Zubereitung:

1. Orangen mit heißem Wasser abspülen, gut abtrocken, 
     mit einem Sparschäler Schale in kleinen Streifen (ohne weiße Häutchen) abschälen.

2. Die Schale mit dem Zucker in den TM geben, 15 sec/Stufe 10 mahlen. 



3. Eigelb zufügen und 30 sec/Stufe 5 aufschlagen, mit dem Spatel alles von den Seiten runter
     schieben,  nochmal 30 sec/Stufe 5 schlagen.

Zucker mit den Eiern ...

... aufgeschlagen

2. Mal aufgeschlagen

Während dessen die Orangen halbieren & auspressen (ca. 65-75 g Saft). 

 
     
4. Orangensaft zufügen: 15 min/90° / Stufe 2 ohne Messbecher erhitzen.  
5. Die kalte Butter in kleinen Stücken zugeben, 25 sec/Stufe 6  aufschlagen. 
     Die Butter kommt direkt aus dem Kühlschrank und kühlt die Masse schon ein wenig ab.
6. In Twist-Off-Gläser füllen und abkühlen lassen  (bei mir 4 kleine Gläser).

Die Creme hält sich im Kühlschrank ca. 2 - 4 Wochen.

P.S.: 

Mein letzter Curd versteckte sich nach und nachganz hinten im Kühlschrank  und war nach 8 Wochen noch immer in Ordnung.

Das Rezept habe ich in Abwandlung von Diane's Lemon Curd nach Martha Stewart abgewandelt.