Sonntag, 27. Dezember 2015

Tiramisu mit Quittenmus für Zwei

 Zwar italienisch, aber lecker!


 

Personenanzahl: 2 
Zubereitungszeit: 15 min
Schwierigkeitsgrad: Idiotensicher (1/5)
Meine Bewertung: 5/5
Quelle: eigene Küche
Anmerkung: rezeptfrei

Zutaten:

12 Löffelbiscuit
3 TL Quitten- oder Apfelsaft
3 EL Quittenmus
150 ml Schlagsahne
90 g Frischkäse
2 TL Zimtzucker
Back-Kakau zum Bestäuben

Zubereitung:

1. Den Saft in eine flache Form geben und die Löffelbiscuit darin auslegen.
2. Quittenmus darüber geben und verstreichen.
3. Schlagsahne halbfest schlagen und Frischkäse mit Zimtzucker ebenfalls aufschlagen,
    die Sahne unterheben. Die Masse auf dem Quittenmus verstreichen.
4. Form abdecken und mindestens 4 Stunden kühl*) ruhen lassen.
5. Direkt vor dem Anrichten mit dem Back-Kakau bestäuben.



Beim nächsten Mal lege ich die Form mit Frischhalte-Folie aus, dann lässt sich das Dessert besser anrichten!
Das Tiramisu ist nicht so mächtig und durch den leicht gesalzenen Frischkäse nicht so süß.



Anmerkung: 
Die ostfriesischen Teelöffel sind kleine Löffelchen, die auch als Mokkalöffel bekannt sind. Deshalb nutze ich einen Messlöffel, der auf der einen Seite die Menge TL und auf der anderen Seite die Menge EL hat und somit eine bestimmte Norm hat. 

Anmerkung II:
*) Mein Kühlschrank hat sich an dem Tag verabschiedet (er hielt konstant 19°C, was ich natürlich erst zu spät bemerkt habe!) deshalb ist die Sahne-Frischkäse-Masse nicht fest geworden, aber es war trotzdem ein leckeres Weihnachtsdessert für Zwei.